Der Kallio Racing Pilot Hannes Soomer musste in der Superpole-Session auf dem TT-Circuit in Assen schwer zu Boden und ist auch für das kommende Rennwochenende im tschechischen Most noch nicht wieder fit. Deshalb gab das Team gestern Max Enderlein als Ersatzfahrer bekannt!

Neben Philipp Öttl (Kawasaki) und Luca Grünwald (Suzuki) wird mit Enderlein (Yamaha) ein dritter deutscher Fahrer in Most an den Start gehen. Der 24-jährige IDM Pilot gibt sich dabei freudig, motiviert und zuversichtlich. „Das ist für mich eine große Überraschung und im Kallio Racing Team an den Start zu gehen ist wie ein Traum der wahr wird. Ich möchte meinen Sponsoren und Unterstützern danken, die daran mitgewirkt haben und durch diese das erst möglich geworden ist. Mit dem Kallio Racing Team werde ich ein sehr erfahrenes und erfolgreiches Team an meiner Seite haben, mit dem schon Sandro Cortese damals Weltmeister wurde!“ frohlockte Enderlein.
„Mein erstes Ziel ist es mich mit dem Motorrad vertraut zu machen und ich denke wenn der Freitag gut läuft, können wir einige hier überraschen. Ich werde hart arbeiten mit dem Team und das Wochenende genießen. Ich möchte das Beste aus dieser Chance machen! Es ist hier aufgrund der Nähe zu meiner Heimat wie ein Heimrennen für mich und ich kenne die Strecke von der IDM recht gut. Es gibt flüssige, schnelle Passagen, aber auch ein Paar harte Anbremszonen!“ analysierte der Lichtensteiner.

Für Enderlein wird es am Freitag um 11:25Uhr (erstes freies Training) zum ersten Mal mit seiner Yamaha auf die tschechische Rennstrecke gehen.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.