Im zweiten freien Training am Nachmittag sorgte Regen dafür, dass erst zu Ende der Session noch einige Fahrer auf die Strecke gingen. Polesetter blieb somit am Ende des Tages der Yamaha-Pilot Toprak Razgatliolgu mit einer Zeit von 1:33,002sec.

Damit blieb der Türke ganze 0,602sec vor dem Kawasaki Piloten Alex Lowes, der erst vor kurzem seine Vertragverlängerung im Kawasaki Werksteam bekannt gab. Dahinter folgte der WM-Dritte Scott Redding (Ducati) und schon auf Rang 4 lag der Deutsche Wildcard Fahrer Marvin Fritz. Der Langstrecken-WM Pilot brannte eine Zeit von 1:33,809sec in den Asphalt und wurde somit auch bester Privatfahrer im Feld. Sein Teamkollege Karel Hanika landete bei seinem Heimrennen heute auf dem 9. Platz.

Andrea Locatelli (Yamaha) der in Assen sein erstes Superbike Podium einfuhr, setzte seinen Aufwärtstrend fort und fuhr hinter Marvin Fritz den 5. Platz ein, vor dem Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki). Tom Sykes (BMW), Alvaro Bautista (Honda) und Garrett Gerloff (Yamaha) komplettierten die Top 10. Jonas Folger zeigte sich für das Most Wochenende wieder komplett genesen und lag mit seiner Bonovo BMW auf Rang 15.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.