Zu Beginn des Rennwochenendes setzten sich Serge Saulnier (Betreiberchef des Magny-Cours Circuits) und Gregorio Lavilla (Geschäftsführer von Seitens der Dorna) zusammen und verkündeten eine weitere Zusammenarbeit bis in das Jahr 2024!

Damit gastiert die Superbike-WM auch weiterhin auf einem der traditionsreichsten Rennstrecken in Frankreich. Das erste Rennen auf dem Kurs wurde 1991 ausgetragen und seit dem Jahr 2003 steht die Strecke permanent im Rennkalender der Superbike-WM. Frankreich hat in der 30-jährigen Geschichte der Superbike-WM mit Raymond Roche und Sylvain Guintoli insgesamt 2x Weltmeister in der größten Rennklasse zu verzeichnen. Erfolgreicher waren sie allerdings in der Supersport WM. Hier gab es mit Sebastien Charpentier, Stephane Chambon, Fabien Foret und Lucas Mahias gleich 4 Fahrer die insgesamt 5 Supersport Titel einfuhren.

Gregorio Lavilla zur Vertragsverlängerung

„Wir freuen uns sehr über die Vertragsverlängerung mit dem Magny-Cours Circuit. Die Rennstrecke ist ein Garant für spannende Rennen in allen drei Klassen und es gab hier schon faszinierende Titelentscheidungen!“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.