Mit einem Windschattenduell Lokalmatadoren gegen diaz Cebrian (Yamaha) holte sich Sofuoglu (Yamaha) um den Hauch von nur 0,003sec den Sieg im zweiten Lauf zur Supersport300 WM!

Dahinter landete auf dem 3. Rang mit nur 0,096sec Rückstand der WM-Vierte Samuel di Sora auf seiner Kawasaki Ninja 400. Da ganze Rennen über ging es wie gewohnt heiß her an der Spitze und nur für kurze Zeit konnte sich ein kleiner 5er Pulk bestehend aus Buis, Huertas, diaz Cebrian, di Sora und Sofuoglu vom Rest des Feld absetzen. Im Ziel aber trennten den ersten Sofuoglu vom 17. Loureiro gerade einmal 2,485sec.

Der WM-Führend Adrian Huertas erzielte den 4. Rang, während sein ärgster WM-Widersacher Tom Booth-Amos wegen eines Sturzes am Samstag vom Medical Center für „unfit“ erklärt wurde und somit heute pausieren musste. Damit liegt Huertas nun 43 Punkte vor dem Briten. Der amtierende Weltmeister Buis (Kawasaki) hielt sich lange Zeit ganz vorne an der Spitze auf. Am Ende langte es für den Niederländer aber nur zu dem 7. Platz. KTM Pilot Viktor Steeman musste nach einem Sturz durch Tom Kawakami ausweichen und stürzte anschließend im Kiesbett. Der Niederländer konnte zwar weiterfahren, für Punkte reichte es mit dem 25. Rang aber leider nicht mehr. Bester KTM Pilot wurde demzufolge der Wildcardpilot Lennox Lehmann mit dem 21. Rang.

Für Ana Carrasco (Kawasaki) war es ein Wochenende zum vergessen. Die junge Spanierin blieb nach einem Sturz im ersten Lauf auch im zweiten Rennen punktelos und kam nur auf Rang 29 ins Ziel.

HIER das komplette Rennergebnis

HIER der neue WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.