Die WM-Entscheidung in der Supersport-300-WM ist vertagt. Jeffrey Buis gewann ein actionreiches Abbruch-Rennen von Jerez.Wie sie gestartet waren, bogen die Top drei in die erste Kurve ein. Erst im dritten Sektor tauschten sich die Positionen, denn Bahattin Sofuoglu (Yamaha) ging in Führung und kam denn auch als Erster aus der ersten Runde wieder. Dahinter folgten Adrian Huertas, Bruno Ieraci und Jeffrey Buis. Letzterer brauste eingangs der dritten Runde auf der Zielgeraden an Sofuoglu vorbei und führte anschließend.

Wirklich absetzen konnte sich in der hart umkämpften Spitzengruppe niemand. Stattdessen wechselten die Positionen am laufenden Band. Besonders begehrt war bei den Piloten die Führung, die zwischenzeitlich auch Samuel di Sora (Kawasaki) einnehmen konnte. In der vierten Runde überschlugen sich die Ereignisse weiter hinten im Feld. Erst crashte Ton Kawakami, dann riss Kevin Sabatucci den Spanier Victor Perez Gonzalez ins Verderben. Spektakulär stürzte zwei Runden später Gabriele Mastroluca, dessen Yamaha mehrere Meter hoch in die Luft geschossen wurde. Die nächste Yamaha im Kiesbett gehörte zu Ruben Bijman, der in Turn 1 stürzte. Wie die anderen Piloten, blieb auch der Holländer von größeren Verletzungen verschont.

Durch die Stürze entstand eine Lücke, durch die sich die Spitzengruppe definieren ließ. Am Ende der Gruppe lag Alessandro Zanca auf Position 14. Mehrere Einblendungen waren in dem packenden Supersport-300-Lauf von Bedeutung: Einerseits die Live-Rechnung des WM-Standes, andererseits die Track-Limit-Warnings, die Inigo Iglesias als erster Pilot sah. Mehrere Fahrer gingen im Kampfmodus über die Curbs.

Das Rennen kam bei noch drei zu fahrenden Runden zu einem abrupten Ende. Nach einem Sturz in Kurve 2 wurden rote Flaggen geschwenkt. Sieger des Rennens war Jeffrey Buis, denn er war in der Runde vor dem Abbruch auf Position 1 über die Linie gekommen. Das Podium komplettierten Inigo Iglesias und Bahattin Sofuoglu. Besonders unglücklich über den Abbruch war Adrian Huertas, der im Getümmel untergangen war und nur als Siebter gewertet wurde.

Die nächste Chance für den frühzeitigen Titelgewinn hat Adrian Huertas am Sonntag um 15:15. Dann muss er einen WM-Punkt mehr einfahren als Teamkollege Jeffrey Buis.

Hier geht´s zum 1.Rennergebnis der WorldSSP300.

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

UPDATE, 14:00:

In den Sturz, der zum Abbruch geführt hat, waren Dean Berta Viñales (Yamaha), Alejandro Carrion (Kawasaki), Daniel Mogeda (Kawasaki), Harry Khouri (Fusport – RT Motorsports by SKM – Kawasaki) und Yeray Ruiz (Yamaha) verwickelt. Aufgrund des Gesundheitszustandes von Vinales wurden alle weiteren Rennen am Samstag abgesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.