Victor Steeman sicherte sich mit seiner Kawasaki bei seinem Heimrennen die Pole-Position, während die Superpole Session für die deutschsprachigen Piloten Geiger und Lehmann sehr unterschiedlich endete!

Der Rookie Dirk Geiger etablierte sich in der ganzen Session gut in den Top Ten, lag zeitweise in einem eng umkämpften Fahrerfeld sogar in Startreihe 1 und sicherte sich am Ende mit einer Zeit von 1:49,536sec den 6 Startplatz, was Reihe 2 für den jungen Deutschen bedeutete. Damit verbesserte er sich um 2 Plätze im Vergleich zur Superpole Session in Aragón.

Für Lennox Lehmann war der Verlauf leider ähnlich wie in Aragón. In Kurve 7 stürzte der KTM Pilot und landete am Ende mit einer gewerteten Zeit von 1:52,350sec auf Platz 25. Genauso wie in Aragón. Der Deutsche humpelte diesmal allerdings sichtlich erschwert aus dem Kiesbett und musste im Medical Center vorstellig werden.

Die erste Startreihe komplettierten indes Samuel di Sora (Kawasaki) und Inrigo Iglesias (Kawasaki).

HIER gehts zum kompletten Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.