Der lachende Dritte im zweiten Rennen war heute der Spanier Alvaro Bautista! Der Ducati Pilot wurde Nutznießer von der Kollision zwischen Rea und Razgatlioglu und übernahm mit seinem 19. Sieg die WM-Führung!

Die Startphase fing schon spektakulär an, als der Japaner Kohta Nozane seine Yamaha R1 gleich in der ersten Kurve wegschmiss. Wenig später tat es ihm der Franzose Loris Baz gleich und schmiss seine Bonovo BMW in Kurve 8 in den Kies. Zuvor waren zudem noch Garett Gerloff (Yamaha) in Kurve 5 und Philipp Öttl (Ducati) in Kurve 1 mit technischem Defekt ausgefallen. An der Spitze setzten sich in dieser Phase des Rennens Toprak Razgatlioglu (Yamaha), Jonathan Rea (Kawasaki) und Alvaro Bautista (Ducati) ab.

In Runde 6 verbremste sich Razgatlioglu in Kurve 1 etwas, ging weit und fuhr über die Curbs. Diese Chance ließ sich Rea nicht nehmen und stach innen rein. Als der Yamaha Pilot wieder zurück auf die Strecke wollte kam es schließlich zur Kollision zwischen den beiden und sie gingen zu Boden. Während Razgatlioglu im ersten Moment die Schuld bei Rea suchte, probierte dieser noch seine Kawasaki aufzuheben und weiter zu fahren. Bei mussten allerdings aufgeben und gingen mit deutlichem Sicherheitsabstand zueinander zurück in die Boxen.

Alvaro Bautista musste den beiden Streithähnen ausweichen und der Honda Pilot Iker Lecuona kam ihm somit gefährlich nahe. Der Spanier fand allerdings schnell wieder seinen Rhythmus und setzte sich von seinem Landsmann Lecuona ab. Dieser hatte den zweiten Platz noch nicht sicher und lieferte sich mit dem Italiener Andrea Locatelli einen Kampf, welchen der Honda Pilot verlor. Rang 3 bedeutete für Rookie Lecuona aber sein erstes Podium in dieser Rennserie, weshalb er entsprechend zufrieden mit seiner Honda im Parc Ferme Platz nahm. Vor ihm holte Locatelli sein 5. Superbike Podium und Bautista gewann entsprechend seiner Startnummer sein 19. Rennen.

Einen Dreikampf um Platz 4 lieferten sich Alex Lowes (Kawasaki), Scott Redding (BMW) und Axel Bassani (Ducati), welchen Alex Lowes für sich entschied. Axel Bassani bekam noch eine 3secStrafe wegen „Track Limits“ aufgebrummt und wurde entsprechend 6. hinter Scott Redding auf der BMW. Michael Ruben Rinaldi brachte seine Werksducati auf dem 7 Platz ins Ziel, womit das Wochenende nach den Problemen versöhnlich endete. Einen starken Auftritt zeigte Lokalmatador Michael vd Mark. In Anbetracht seiner Verletzung und des stark humpelnden Ganges dürfte sich der 8. Platz im zweiten Rennen für den Niederländer wie ein Sieg angefühlt haben. Xavi Vierge (Honda) und Lucas Mahias (Kawasaki) komplettierten die Top Ten.

Das komplette Ergebnis findet ihr HIER und HIER gehts zum neuen WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.