Der Schweizer Dominique Aegerter fuhr in der 20-minütigen Superpole Session in seiner eigenen Welt und unterbot seine eigene Bestzeit mehrmals!

Am Ende schaffte es der Ten Kate Yamaha Pilot mit einer Zeit von 1:39,046sec einen neuen Rundenrekord aufzustellen und den zweitplatzierten Nicolo Bulega um satte 0,838sec zu hinter sich zu lassen! Der Italiener zeigte sich zwar mit seiner Panigale abermals gut aufgelegt, blieb aber mit einer Zeit von 1:39,884sec über dem bisherigen Rundenrekord von Andrea Locatelli aus dem Jahr 2020. (1:39,520sec). Auf dem 3. Rang landete der Niederländer Glen van Straalen auf einer weiteren Yamaha.

Der WM-Zweite Lorenzo Baldassarri brachte seine Yamaha zu Startplatz 4 vor Jules Cluzel (Yamaha) und Andy Verdoia (Yamaha). Der nächste „nicht-Yamaha-Pilot“ im Klassement war der Italiener Federico Caricasulo mit der Panigale auf Rang 7. Allerdings musste Caricasulo in Kurve 9 vor der Schikane zu Boden, womit ihm eine weitere Zeitenjagd zum Ende hin verwehrt blieb. Dahinter landeten auf den Rängen 8-10 mit Can Oncu (Kawasaki), Niki Tuuli (MV Agusta) und Stefano Manzi (Triumph) jeweils die besten Piloten der restlichen Hersteller in dieser Klasse. Der Schweizer Marcel Brenner (Yamaha) fuhr mit einer Zeit von 1:41,137sec zu Rang 18 und der Österreicher Max Kofler (Ducati) landete auf Platz 22.

HIER gehts zum kompletten Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.