Dominique Aegerter (Yamaha) konnte sich wie schon im ersten Lauf gegen den Rest des Feldes durchsetzen, gewann diesmal aber auch im direkten Zweikampf auf der Strecke gegen Lorenzo Baldassarri (Yamaha)!

Der Ten Kate Yamaha Pilot führte wie schon im ersten Lauf das Rennen nicht sofort an, sondern überließ anderen Piloten die Führungsarbeit. War es im ersten Lauf der Italiener Niccolo Bulega (Ducati) so war es diesmal der ebenfalls aus Italien stammende Lorenzo Baldassarri, der ab Runde 1 an die Führung übernahm. Kurz zuvor hatte nämlich Niccolo Bulega mit seiner Panigale einen Fahrfehler gemacht und büsste die Führung für den anschließenden 7. Platz ein. Der Schweizer Marcel Brenner (Yamaha) verlor nach dem Start einige Plätze und fand sich nach Runde 1 auf dem 9. Rang wieder, während Max Kofler (Ducati) mit Rang 10 das genaue Gegenteil erlebte. Der deutsche Yamaha Pilot Patrick Hobelsberger lag auf dem 20. Platz.

An der Spitze setzte sich nun Baldassarri immer weiter ab. Dies sah Aegerter auf Rang 3 liegend und schob sich in Runde 5 am Kawasaki Piloten Montella vorbei vor auf Rang 2, um die Aufholjagd zu beginnen. Diese gelang dem Schweizer und in Runde 17 wechselte die Führung, nach einigen sich abwechselnden Überholmanövern. Baldassarri wollte in der letzten Runde noch eine Schlussattacke setzen, schafftes es aber nicht sich in Schlagdistanz zu bringen und musste somit Aegerter den 7. Saisonsieg überlassen. Hinter den beiden schaffte Niccolo Bulega sich von Rang 7 vorzuarbeiten und beendete das Rennen abermals auf Rang 3.

Stefano Manzi (Triumph) verbesserte sein bestes Saisonergebnis aus Lauf 1 (Rang 5) und wurde vierter vor Can Oncu (Kawasaki) und Federico Caricasulo (Ducati). Montella (Kawasaki), Casadei (MV Agusta), Cluzel (Yamaha) und de Rosa (Ducati) komplettierten die Top 10. Marcel Brenner hielt sich lange Zeit auf dem 11. Rang, musste aber in den letzten beiden Runden den kürzeren ziehen, sodass es im Ziel zu Platz 13 reichte. Max Kofler wurde 17. und Patrick Hobelsberger erreichte Rang 22. Oli Bayliss (Ducati) kollidierte mit Urai Orradre (Yamaha) und schied abermals aus.

HIER das komplette Ergebnis. HIER der neue WM-Stand.

Test: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.