Der Kallio Racing Pilot Patrick Hobelsberger scheint in dieser Saison vom Pech verfolgt zu sein und musste im heutigen ersten freien Training zur Supersport WM in Kurve 10 heftig zu Boden gehen!

Hobelsberger stieg von seiner Yamaha R6 per Highsider ab und hatte anschließend gehörig viel Glück, dass er nicht vom nachfolgenden Hannes Soomer (Triumph) überfahren wurde. „Pax“ musste anschließend an der Strecke ärztlich versorgt werden und das Training wurde sofort unterbrochen. Der Landauer wurde mit einem Krankenwagen ins Medical Center gefahren und kurze Zeit später kam die Nachricht „unfit“. Hobelsberger verletzte sich erneut am rechten Ellenbogen und schlug beim Aufprall heftig mit Genick und Rücken auf dem Asphalt auf.
Dies bedeutete das vorzeitige Aus für den deutschen Piloten und er muss sich abermals kurieren, nachdem er sich schon nach einem Sturz im Mai auf dem Slovakiaring an Hand und Ellenbogen schmerzhafte Verletzungen zugezogen hatte und anschließend den WM-Lauf in Estoril sausen lassen musste.

Die Trainings anführen tat am Ende des Tages der Schweizer Dominique Aegerter (Yamaha) mit einer Zeit von 1:30,939sec vor dem Niederländer Glen van Straalen (Yamaha) und dem Italiener Niccolo Bulega (Ducati). Bester Triumph Pilot wurde Hannes Soomer auf Rang 9, während Bahattin Sofuoglu die beste MV Agusta auf den 16. Rang stellte. Direkt vor dem Türken belegte der Schweizer Marcel Brenner mit einer Zeit von 1:32,154sec den 15. Platz.

HIER gibt es die kompletten Zeiten im Überblick.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.