In buchstäblich letzter Sekunde gelang es dem aktuellen WM-Dritten Toprak Razgatlioglu mit einer Zeit von 1:31,506sec die Bestzeit zu erobern, nachdem er zeitweise nur auf Rang 7 in der Zeitentabelle lag. Damit sorgte der Türke für einen neuen Streckenrekord in Most!

Hinter ihm zeigte Scott Redding auf der Werks BMW, dass in Most mit ihm zu rechnen sein wird. Der Brite schaffte im letzten Jahr hier schon 3 Podestplätze, davon einen Sieg und scheint in Kombination mit der neuen Schwinge an der BMW auf dem tschechischen Kurs gut zurecht zu kommen. Mit nur 0,087sec Rückstand und einer Zeit von 1:31,820sec lag ihm am Ende Michael Ruben Rinaldi (Ducati) dicht auf den Fersen, der somit seinen Teamkollegen und WM-Anwärter Alvaro Bautista direkt hinter sich ließ.

Auf dem 6. Rang folgte mit Jonathan Rea der erste Kawasaki Pilot und somit auch der erste Fahrer in der Zeitenliste, der in der kombinierten Tabelle noch die Bestzeit vom Vormittag für sich verbuchen musste. Rea ließ den Bonovo BMW Piloten Loris Baz hinter sich, der mit einer Zeit von 1:32,039sec es nicht schaffte in die 1:31er Sphären einzudringen. Andrea Locatelli (Yamaha), Alex Lowes (Kawasaki), Garrett Gerloff (Yamaha) und Xavi Vierge (Honda) komplettierten die Top Ten. Vierges Honda Teamkollege Iker Lecuona musste einen herben Rückschlag hinnehmen, als er bei einem Highsider in Kurve 8 schwer stürzte und ins Medical Center gebracht werden musste. Hier blieb bislang eine weitere Meldung über die Diagnose noch aus.

Philipp Öttl aus dem Go Eleven Ducati Team konnte sich im zweiten freien Training verbessern und sicherte sich mit einer Zeit von 1:32,897sec den 13.Platz.

HIER gibt es die kompletten Zeiten des heutigen Tages im Überblick.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.