Der junge Deutsche Dirk Geiger zeigte im zweiten Lauf zur Supersport300 WM eine tolle Leistung und belohnte sich am Ende mit seinem ersten Podestplatz in der Weltmeisterschaft!

Nach Verletzungspech und einigen unglücklichen Rennausfällen in dieser Saison, lief für den Kawasaki Piloten Dirk Geiger diesmal in Rennen 2 alles zusammen. Der Deutsche kam gut vom Start weg und etablierte sich ganz vorne in der Spitzengruppe. Wie in der Supersport300 WM üblich wechselten die Positionen am laufenden Band, doch Geiger behielt die Nerven und lag konsequent unter den ersten 5. Als es in die letzte Runde ging hatte sich der Führende Victor Steeman (Kawasaki) schon einen kleinen Vorsprung erarbeiten können und es kam zu einem 4-Kampf zwischen den Piloten Diaz (Yamaha), de Cancellis (Yamaha), Gennai (Kawasaki) und Geiger (Kawasaki). In der Anbremsphase zur langsamen Kurve 5 fuhren schließlich alle 4 nebeneinander und es kam sogar zu einer sichtbaren Berührung zwischen Geiger und Diaz. Beide Piloten blieben aber zum Glück sitzen und der Kampf konnte weiter gehen. Auf Position 5 liegend nutzte Geiger zwei Kurven später die Chance und fuhr in einem sehenswerten Manöver an Gennai sowie an de Cancellis vorbei vor auf Rang 3. Kurz danach schnappte er sich sogar noch Diaz, der aber wenig später in der Lage war zu kontern. Anschließend behielt Geiger einen kühlen Kopf und sicherte sich mit nur 0,087sec Rückstand seinen ersten Podiumsplatz in der Weltmeisterschaft!

Der zweite Deutsche im Feld, Lennox Lehmann, fuhr auf seiner KTM ebenfalls ein gutes Rennen! Der junge Dresdner hielt sich im Rennen allerdings immer um Platz 7 herum auf und musste im Ziel mit Rang 14 doch noch etwas abreißen lassen. Allerdings verlor er von der Zeit her nur 4,5sec auf den Gewinner Steemann, was zeigte wie eng das Fahrerfeld mal wieder zusammen gewesen ist.

HIER gibt es das komplette Ergebnis und HIER den neuen WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.