Tom Sykes kehrt in die Superbike-WM zurück! Nach einem Jahr in der britischen Meisterschaft gibt der Weltmeister von 2013 sein Comeback auf der WM-Bühne.

Am Ende der Saison 2021 hatte Tom Sykes seinen WorldSBK-Rückzug bekannt gegeben. 2022 startete er mit MCE Ducati in der BSB. 2023 sehen wir den Briten wieder in grün. Puccetti Racing setzt Sykes in der kommenden Saison auf eine Kawasaki Ninja ZX-10RR.

„Ich freue mich sehr, zu Kawasaki Puccetti Racing zu stoßen und ins WorldSBK-Fahrerlager zurückzukehren. Mich beeindruckt seit Jahren die Art und Weise, wie Manuel Puccetti sein Team führt und mit welcher Mentalität er Rennen bestreitet sowie natürlich die Infrastruktur des Teams“, betonte der 34-fache Rennsieger. 
 
Das Ziel für die kommende Saison steckte Puccetti zudem klar ab: Mit einem Fahrer seines Kalibers kann unser Ziel nicht weniger als die Top 5 sein.
 
Die ersten Tests finden in Jerez im Dezember statt, wo es für Puccetti Racing darum geht, das Motorrad an Sykes anzupassen. Im Januar geht es dann weiter mit Tests im Windkanal und weiteren Streckentests. Das gesamte Team freut sich sehr, einen Top-Fahrer wie Tom begrüßen zu dürfen“, so Puccetti.
 
Verabschieden wird man sich nach einer vierjährigen Zusammenarbeit von Lucas Mahias, der mit vielen Verletzungen, aber auch mangelnden Leistungen bei den Superbikes den Platz räumen muss.
 
Text: Dominik Lack
Foto: WorldSBK.com
 
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.