WSBK-Thailand: Reiterberger „Crew hat alles gegeben“

Markus Reiterberger beendete den heutigen ersten Trainingstag mit einer Zeit von 1:34,327sec und verlor dabei gut 1,3sec auf den Führenden sowie 0,3sec auf seinen BMW Teamkollegen Tom Sykes. Wie heiß aber die Bedingungen heute in Thailand waren zeigte im zweiten freien Training die Fehlermeldung an den BMWs „Transponder temperature high“ (Sykes 118 und „Reiti“ 108 Grad). Was aber Reiterberger selbst zu den ersten beiden freien Trainings sagte, lest ihr hier. (mehr …)

WSBK: Reiti-Homestory im TV!

Besonderen Besuch bekam Markus Reiterberger diesen Donnerstag. Servus-TV schickte ein Kamerateam nach Obing, das sich mit dem BMW-Piloten zuhause traf.  (mehr …)

Reiti nach Phillip Island-Test: „Müssen Geduld mitbringen“

Markus Reiterberger beendete die Vorsaison-Tests auf Gesamtplatz 13. Der 24-Jährige geht mit positiven Gefühlen aus dem letzten Kräftemessen vor dem Saisonauftakt. Zwar gab es einige Probleme mit dem Grip an seiner BMW S1000 RR, doch im Großen und Ganzen funktionierte das Motorrad besser als noch in Portimao. Auch mit seinem neuen Umfeld war Reiterberger zufrieden: (mehr …)