Dominique Aegerter setzte die Erfolgsgeschichte des Wochenendes fort und holte sich die Pole-Position vor Steven Odendaal.

Der Südafrikaner Odendaal profitierte mit seinem 2. Platz am Ende vom Pech von Philipp Öttl. Der Deutsche wurde nämlich zuerst mit nur 0,011sec Rückstand auf Aegerter auf dem 2. Rang geführt, als im Parc Ferme das Ergebnis revidiert wurde. Öttl hatte nämlich in seiner schnellsten Runde die Track Limits überfahren, womit diese gestrichen wurde. Trotzdem wird Öttl das erste Rennen von der ersten Startreihe aus in Angriff nehmen. Hannes Soomer (Yamaha), der am Ende noch spektakulär zu Boden ging, landete auf Rang 4 vor dem Spanier Manuel Gonzalez (Yamaha) und dem Schweizer Randy Krummenacher (Yamaha). Ebenso zu Boden mussten am Ende die Fahrer Niki Tuuli (MV Agusta) und Federico Caricasulo (Yamaha).

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.