Die 20-minütige Superpole Session begann für die Supersport300 Piloten bei strahlendem Sonnenschein und es sah alles nach einer Dominanz durch den KTM Piloten Viktor Steeman aus, der die Spitze der Zeitenliste übernahm.

Am Ende der Session überschlugen sich allerdings die Ereignisse und es war der Lokalmatador Oliver Konig aus dem Moviso by MIE Racing Team, der seine Kawasaki von Rang 19 auf Position 1 stellte! Es sah somit eine Minute vor dem Ende alles nach einer faustdicken Überraschung aus, allerdings war der KTM Pilot Victor Steeman noch auf einer schnellen Runde unterwegs. Der „fliegende Holländer“ ließ den 2. Platz nicht auf sich sitzen und konterte mit einer Zeit von 1:46,871sec, welche somit für die Pole Position reichte. Im Anschluss an die Session kam es allerdings zu Verwirrungen, denn den Piloten Orradre, Meuffels, Konig, Steeman und Huertas wurden nachträglich wegen „unverantwortlichen Fahrens“ die jeweils schnellsten Runden gestrichen. Das Ergebnis, welches im Parc Ferme zuerst noch aus Victor Steeman (P.1), Adrian Huertas (P.2) und dem Niederländer Ruben Bijman (P.3) bestand, hatte keine Gültigkeit. Es dauerte eine Weile bis das finale Endergebnis auch bestätigt wurde, wonach Steeman weiterhin Erster war, auf den Positionen 2 und 3 nun aber der Tscheche Oliver Konig und der Spanier Adrian Huertas folgten.

Der Deutsche Christian Stange fuhr mit einer Zeit von 1:48,389sec zum 21. Platz, während die Spanierin Ana Carrasco noch komplett mit sich und der Strecke haderte und nur auf dem 37. Platz landete.

HIER das amtliche Endergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.