WSBK-Thailand: Bautista lässt nichts anbrennen

Im Sprintrennen, dessen Ausgang die Startaufstellung für das zweite Rennen bestimmt, setzte sich abermals der Spanier Alvaro Bautista durch. Das Rennen wurde allerdings überschattet von einem Rennunfall in Kurve 3 vom Wildcardpiloten Warokorn (Kawasaki) und Camier (Honda), aufgrunddessen das Rennen in Runde 7 vorzeitig abgebrochen wurde. In dem Fall musste die letzte komplette gezeitete Runde gewertet werden.

Jonathan Rea hatte den besten Start und setzte sich bis zur ersten Gerade an die Spitzes des Feldes. Hier konterte aber Bautista mit der Power der Panigale sofort, danach sahen die Fans ein Abbild von Lauf 1 und Rea ging innen an Bautista vorbei. Diesmal aber ohne eine Berührung! Lange wehrte die Führung des Briten nicht und Bautista kam als Führender aus der ersten Runde. Sandro Cortese (Yamaha) lag zu dem Zeitpunkt auf Rang 8 und Markus Reiterberger (BMW) auf dem 10.Platz. Vorne konnte Rea dem Ducati Piloten nichts mehr entgegensetzen und der Kawasaki Pilot musste nach hinten hin aufpassen, da ihm das ganze Rennen über Alex Lowes (Yamaha) dicht auf den Fersen blieb. Es folgte ein Viererpulk bestehend aus den Piloten Michael vd Mark (Yamaha), Leon Haslam (Kawasaki), Sandro Cortese (Yamaha) und Marco Melandri (Yamaha) welche sich um den 4. Platz hitzige Duelle lieferten. Am Ende behielt der Niederländer vd Mark die Oberhand hinter den Podiumsinhabern Bautista, Rea und Lowes und sicherte sich Rang 4 vor Haslam, Melandri und Cortese. Chaz Davies (Ducati) fuhr diesmal auf den 8. Rang und setzte sich gegen einen gut gestartete Türken Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) durch. Tom Sykes machte die Top Ten auf seiner BMW perfekt, während Markus Reiterberger auf der zweiten BMW wohl einen Fehler einbaute, da er kurzfristig von Rang 10 auf 17 zurückfiel. Am Ende reichte es für den Bayern wie in Lauf 1 zu dem 14. Rang.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Ducati Presse

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*