WSBK-Portimao: Rea fährt nach der Pole auch zum Sieg

Jonathan Rea (Kawasaki) legt im ersten Lauf in Portimao einen lupenreinen Start/Ziel Sieg hin und baute damit seine WM-Führung auf Alvaro Bautista aus!Dieser hatte wahrlich ein schwieriges Rennen vor sich, denn schon in der ersten Kurve nach dem Start kollidierte der Ducati Pilot fast mit dem Hinterrad von Alex Lowes (Yamaha) und musste somit einen weiten Bogen fahren, wodurch er arg zurückgeworfen wurde im Feld. Rea störte das vorne freilich nicht und setzte sich kontinuierlich vom Verfolgerfeld ab, welches in der Anfangsphase vom BMW Piloten Tom Sykes angeführt wurde. Der Brite musste allerdings ab der Runde 5 Federn lassen und verlor in einer Runde gleich 3 Plätze. Anschließend übetrieb er es und schmiss seine BMW in den Kies. Am Ende sprang immerhin noch ein 13.Platz heraus, womit er einen Platz hinter Markus Reiterberger landete.

Im Verfolgerfeld setzten sich Chaz Davies (Ducati) und Michael vd Mark (Yamaha) im Kampf um Platz 2 etwas ab und lieferten sich sehenswerte Duelle, in denen u.a. vd Mark außen am Waliser vorbeifuhr. Im Ziel trennten die beiden dann aber knapp 3sec und vd Mark musste Davies den Vortritt lassen. Der Spanier Alvaro Bautista kämpfte sich von Platz 16 wieder nach vorne und erreichte noch Rang 4, gefolgt von Haslam (Kawasaki) und Razgatlioglu (Kawasaki). Lowes (Yamaha), Cortese (Yamaha), Melandri (Yamaha) und Rinaldi machten die TopTen perfekt.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

1 Trackback / Pingback

  1. WSBK-Portimao: Bautista „Wenn man so einen Teamkollegen hat, braucht man keine Feinde mehr“ – Superbike-World

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*