WSSP-Portimao: Caricasulo siegt nach Rennabbruch

Federico Caricasulo gewann in Portimao sein drittes Saisonrennen. Der Italiener verkürzte mit seinem Sieg den WM-Rückstand auf zehn Punkte. Die Umstände hatten dabei allerdings auch mit Glück zu tun.

Den Start gewann Caricasulo, der das Feld von Pole Position aus anführte. Auf Platz zwei reihte sich Isaac Vinales ein gefolgt von Lucas Mahias und Jules Cluzel. Die erste Attacke auf die Spitze setzte Vinales eingangs der zweiten Runde, ging aber vorerst zu weit. Der Spanier machte allerdings weiter Druck, fuhr schnellste Rennrunden. Bis er dann von Lucas Mahias angegriffen wurde. Der Franzose schob sich auf Platz zwei und verfolgte den enteilenden Caricasulo.

Randy Krummenacher hatte sich zunächst im hinteren Teil der Spitzengruppe gehalten, sah vorn aber seine Felle davon schwimmen und begab sich auf Platz drei. Für Christian Stange war das Rennen zu diesem Zeitpunkt schon vorbei. Der Deutsche fand sich nach dem Start auf Platz 19 wieder. Dann jedoch kam er mit Kyle Smith zu Sturz, der aus der Boxengasse starten musste und energisch durch das Feld pflügte. Der nächste Pilot, der aus dem Rennen geworfen wurde, war Isaac Vinales, dessen Yamaha den Dienst quittierte. Anschließend erwischte es auch noch Maria Herrera, die zu Sturz kam.

Vorn fand Randy Krummenacher in der siebten Runde den Anschluss an das Führungsduo und ging auf der Bremse vorbei. Anschließend belauerten sich die beiden Bardahl Evan Bros. Yamaha-Teamkollegen, wobei aber auch Mahias, Cluzel und MV-Agusta-Pilot Raffaele de Rosa wieder näher rückten. Bei noch neun zu fahrenden Runden schließlich übernahm Krummenacher die Führung. Diese behielt er einige Umläufe bis sich Caricasulo wieder in Führung schob. Das Timing des Italieners hätte besser nicht sein können:

In der zwölften Runde gab Raffaele de Rosas MV Agusta mit Rauchzeichen den Geist auf. Der 32-Jährige aus Neapel reagierte prompt, indem er den Marshalls Zeichen gab die roten Flaggen zu schwenken. Die Rennleitung ordnete den Abbruch an und so blieb Caricasulo als Sieger stehen. Der Italiener gewann vor Randy Krummenacher und Lucas Mahias. Jules Cluzel wurde Vierter gefolgt von Ayrton Badovini, Correntin Perolari und Hikari Okubo. Wildcard-Pilot Miquel Pons rundete die Top 10 ab. 

Hier geht es zum Rennergebnis der Supersportler

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*