WSSP-Magny-Cours: Gradinger für fit erklärt

Nachdem sich der Österreicher Thomas Gradinger bei Testfahrten am Fuß verletzt hatte, bekam er für das Rennen in Portugal Startverbot. Diesmal musste der Yamaha Pilot erneut zittern, denn die Rennärzte wollten erst nach dem FP1 entscheiden, ob Gradinger das Wochenende weiter bestreiten darf.

Nun wurde es offiziell gemacht. Der Österreicher zeigte im ersten freien Training bei schwierigen nassen Verhältnissen eine solide Leistung und holte sich mit einer Zeit von 1:48,241sec den 12. Rang. Anschließend wurde er nach weiteren Untersuchungen für das Rennwochenende für fit erklärt, sodass der Kallio Racing Pilot sich weiter auf den Ausbau seines 6. WM-Platzes konzentrieren kann!

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*