SSP300-Magny-Cours: Erhard „schön gefightet in der Gruppe“

Toni Erhard landete heute mit seiner KTM RC 390 R im Rennen zur Supersport300 WM auf dem 27. Platz.

Mit dem Ergebnis zeigte sich Erhard nicht ganz unzufrieden und wies auf dasselbe Problem wie schon bei Jan-Ole Jähnig hin. „Ich musste in der ersten Runde nach einem Sturz vor mir erstmal weit gehen, aber anschließend lief es gut. Ich konnte mich ordentlich in der Gruppe positionieren und fuhr meine schnellsten Runden an diesem Wochenende. Ich habe viel gefightet, das hat richtig Spaß gemacht. Es ist eine tolle Erfahrung gewesen“ Auf die Frage, ob er große Unterschiede im Vergleich zu einem IDM-Rennen sehe meinte Erhard. „Der größte Unterschied ist aufjedenfall die Leistungsdichte, denn es fahren hier alle schnelle Zeiten. Vom ersten bis zum letzten Fahrer ist die Differenz geringer als in der IDM. Dies ist der größte Unterschied. Von der Härte her war mein Gefühl, dass es hier eher fairer zu geht. Da hab ich in der IDM schon andere Sachen erlebt“

HIER geht es zum kompletten Rennergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*