WSSP-Magny-Cours: Stange erkämpft erste WM-Punkte

Christian Stange erlebte eines der härteren Wochenenden für einen Rennfahrer. Musste er gestern noch wegen technischem Defekt komplett pausieren, so holte er heute alles aus sich und dem Material heraus und brachte die Honda aus dem Gemar Supersport Team auf dem grandiosen 14. Platz ins Ziel! Wir sprachen direkt nach dem Rennen mit ihm.

Christian Stange

„Das Rennen war ziemlich anstrengend, auch wenn es nur über 12 Runden ging. Dadurch dass ich gestern gar nicht zum fahren kam und nur im kalten rumgesessen habe, musste ich heute sofort bei 100% sein und die fehlenden Abstimmungen am Fahrwerk etc. mit körperlichen Mehranstrengungen ausgleichen. Die Simmung in der Startaufstellung war extrem angespannt, da die Bedinungen bisher das Wochenende sehr gemixt waren. Dann kam es zu dem Sturz und das Rennen wurde abgebrochen. Der Neustart ging etwas bedachter zu. Ich nahm allerdings aus dem ersten Start mit, dass ich in der Anfangsphase viel mehr pushen muss, um weiter vorne zu landen. Das hab ich gemacht und ohne Gnade gleich einige Fahrer überholt. Ich versuchte konstante Zeiten zu fahren bei den ersten trockenen Bedingungen für mich an diesem Wochenende, außer den 8 Runden am Freitag. Für 2-3 Runden stagnierten meine Zeiten, danach wurde ich aber schneller. Noch ein paar Runden länger und ich hätte weiter nach vorne aufschließen können. Die Änderungen nach dem Warm-Up am Data-Recording machten sich aufjedefnfall bezahlt! Ich bin jetzt glücklich in den Punkten gelandet zu sein.“

HIER das komplette Ergebnis des heutigen Rennens.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*