WSBK: Cortese darf für BARNI Ducati ran!

Das Jahr 2020 beginnt für die Superbike-WM-Piloten in der nächsten Woche mit den ersten Testfahrten. Überraschend mit dabei: Sandro Cortese!

Cortese, der keinen permanenten Startplatz für die Saison 2020 bekam, vertritt Barni-Racing-Pilot Leon Camier bei einem zweitägigen Privattest, der am Mittwoch, den 22. Januar beginnt. Eigentlich wollte Camier sein Comeback geben, doch nach seiner Schulteroperation an Heiligabend benötigt der Brite noch etwas mehr Zeit. Dadurch erhält Cortese, der mit dem italienischen Barni-Team schon seit Ende des letzten Jahres in Kontakt steht, seine Chance auf der Panigale V4R.

„Unsere Priorität in dieser Phase der Saison ist es, das neue Motorrad zu entwickeln und zu versuchen, auf einem guten Stand nach Australien zu kommen.“, so Teamchef Marco Barnabo. „Deshalb haben wir die Gelegenheit genutzt, die Ducati Panigale V4 R einem schnellen und erfahrenen Fahrer wie Cortese zu überlassen, der sowieso derzeit frei ist. Ich bin mir sicher, dass Sandro uns während der zwei Tage in Jerez gute Informationen liefern kann.“ 

Wahrscheinlich ist außerdem, dass Cortese auch den offiziellen Test am 26. und 27. Januar in Portimao absolvieren wird. Die Entscheidung darüber soll eine weitere Untersuchung Camiers bringen. „Erst am Ende der zwei Tage in Spanien werden wir entscheiden, was in Portimao zu tun ist. Der Einsatz von Camier bleibt natürlich unsere Priorität und seine Genesung schreitet schneller voran als erwartet. Leon würde gerne an den Tests in Portimao teilnehmen, aber wir dürfen nicht in den Rausch verfallen und müssen den Nutzen und das Risiko sorgfältig abwägen. “, ergänzte Barnabo.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*