WSBK: Torres bleibt der WM erhalten

Am heutigen Tag fand in Tokyo unter Ausschluss der Öffentlichkeit die offizielle Honda Teampräsentation statt. Im Vorfeld war klar, dass Alvaro Bautista und Leon Haslam das HRC-Werksteam bilden werden. Es wird zudem ein Kundenteam mit identischem Material geben, in dem bislang der Japaner Takumi Takahashi seinen Platz hatte. Heute gab man bekannt, dass überraschenderweise der Spanier Jordi Torres ab dem Rennen in Jerez den Teamkollegen von Takahashi bilden wird!

Der 32-jährige Spanier war drauf und dran aus der Weltmeisterschaft nach 5-Jahren auszuscheiden und in der MotoE sowie der spanischen Superbike Meisterschaft sich seinen Platz zu suchen, als nun der Vertrag von Teammangerin Midori Moriwaki ins Haus flatterte. Torres wird in dem Kundenteam MIE Racing Althea Honda untergebracht und sorgt somit für die internationale Erfahrung unter den beiden Piloten, denn für Takumi Takahashi ist es die erste komplette Saison auf internationalem Niveau. Torres hingegen kann auf 5-Jahre auf 4 unterschiedlichen Fabrikaten (Aprilia, BMW, MV Agusta, Kawasaki) zurückblicken und weiß somit um die Stärken und Schwächen der einzelnen Motorräder. Die ersten beiden WM-Läufe in Australien und Katar muss Takahashi allerdings alleine für das Kundenteam bestreiten, da der immer gut gelaunte Torres erst zu seinem Heimrennen in Jerez mit hinzustoßen wird.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*