WSSP-Phillip Island: Locatelli beim Debüt auf der Pole

Der Italiener Andrea Locatelli feierte als Umsteiger aus der GP-Szene und somit Debütant in der Supersport-WM heute mit einer Zeit von 1:32,176 seine erste Pole-Position und sorgte gleich mal für das erste Ausrufezeichen!

Der Bardahl Yamaha Pilot sicherte sich die Pole in den Schlussminuten der Session und verwies den amtierenden Weltmeister Randy Krummenacher um 0,147sec auf den 2.Platz. „Krummi“ bewies damit aber seine Stärke, denn er wechselte im Winter auf die italienische Edelmarke MV Agusta und war sofort wieder mit bei der Musik. Kawasaki Pilot Lucas Mahias komplettierte die erste Startreihe mit einer Zeit von 1:32,617. Damit ließ der Franzose seinen deutschen Teamkollegen Philipp Öttl knapp hinter sich, der mit gut 0,3sec Rückstand zu Mahias auf Rang 6 landete. Dazwischen quetschten sich die Piloten Jules Cluzel (Yamaha) und Raffaele de Rosa (MV Agusta) auf die Plätze 4 und 5.

Odendaal (Yamaha), Vinales (Yamaha), Perolari (Yamaha) und Fuligni (MV Agusta) vervollständigten die Top10. Der letztjährige Supersport300 Weltmeister Manuel Gonzalez auf dem ParkinGo Kawasaki Team brachte seine ZX6R beim ersten Superpole Einsatz in der Supersport WM auf den 13.Platz. Der zweite Deutsche Pilot im Feld, Patrick Hobelsberger schaffte es mit einer Zeit von 1:35,023 immerhin den Sohn von Altmeister Troy Bayliss hinter sich zu lassen und wird morgen von Position 19 aus ins Rennen gehen.

Das sind die Top 6 (+1) in der Startaufstellung der Supersport:

1Andrea Locatelli (Yamaha)1'32.176
2Randy Krummenacher (MV Agusta) +0,1471'32.323
3Lucas Mahias (Kawasaki)+0,4411'32.617
4Jules Cluzel (Yamaha) +0,7151'32.891
5Raffaele de Rosa (MV Agusta) +0,7181'32.894
6Philipp Öttl (Kawasaki) + 0,7831'32.959
(19)Patrick Hobelsberger (Honda) +2,8471'35.023

HIER das komplette Superpole Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*