WSSP-News: MV Agusta Piloten disqualifiziert

Nachdem das MV Agusta Reparto Corse Team quasi eine Selbstanzeige über die Verletzung der Motoren-Versiegelung bei den FIM Stewards vorgenommen hatte, untersuchte man den Fall und kam heute zu dem Entschluss der Annullierung der Ergebnisse aus dem Rennen in Phillip Island!

Folgendes war Vorgefallen. Das MV Agusta Team mit ihren Piloten de Rosa, Krummenacher und Fuligni nahm ohne vorherige Genehmigung der FIM World Superbike Stewards nach dem Phillip Island Wochenende eine visuelle mechanische Überprüfung der versiegelten eingesetzten Motoren vor und entsiegelten sie somit. Dies entstand aufgrund einer Fehlkommunikation und führte nun zu einer Untersuchung durch die Stewards. Da dieser Vorgang, trotz der Annahme dass dies nicht vorsätzlich geschah, dem Reglement widersprach, disqualifizierte man nun alle drei Piloten, bei denen an dem Australien Rennwochenende die Motoren zum Eninsatz kamen. Somit steht das Team vor dem Jerez Wochenende punktelos dar.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*