Für Leandro „Tati“ Mercado endete das Aragón-Wochenende vorzeitig. Der Argentinier war im Superpole-Rennen von Tom Sykes aus dem Sattel seiner Ducati Panigale V4R gerissen worden. Dabei verletzte sich der 28-Jährige.

Mercado wollte seinem elften Platz im ersten Lauf eigentlich ein weiteres Punkteergebnis hinzufügen. Doch der Kurvenausgang des Corkscrews von Aragón wurde ihm zum Verhängnis. Tom Sykes, im hinteren Feld unterwegs, musste beim Anbremsen weit gehen und fuhr durch das Kiesbett. Als er wieder auf die Strecke kam, berührte er Mercados Bike und es kam zum Sturz.

Dabei verletzte sich Mercado am Knöchel. Zwar wurde beim Medical Check nur eine Verstauchung diagnostiziert, doch es besteht der Verdacht auf weitere Verletzungen. Deshalb wurde er von den Streckenärzten für unfit erklärt. Tom Sykes´ Fall wird weiterhin von der Rennleitung untersucht.

 

Text: Dominik Lack

Foto: MotoCorsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.