Es war wie immer ein hart umkämpftes Supersport300 WM Rennen, allerdings mit einer Außnahme. Der Niederländer Victor Steeman entwischte dem Feld kurz vor Rennmitte und gewann mit überraschend klarem Vorsprung sein erstes WM-Rennen überhaupt!

Im Ziel lag der KTM Pilot ganze 4,9sec vor dem zweitplatzierten Oliver Konig (Kawasaki), der sich riesig im Parc Fermè freute über sein erstes Podium und das auch noch bei seinem Heimrennen in Tschechien. Auf Rang 3 landete der Spanier Alejandro Carrion (Kawasaki), sodass keine Yamaha auf dem Podium stand. Das war allerdings nur das „optische Podium“ im Parc Fermé und bei der Zeremonie.Oliver Konig wurde im nachhinein nämlich noch eine Strafe zugesprochen, da er in der letzten Runde die Streckenbegrenzung überfuhr. Somit tauschten im Endergebnis Konig und Carrion noch ihre Plätze.
Der WM Führende Adrian Huertas startete gut und lag direkt nach dem Start auf Rang 2. Als er aber in der zweiten Runde einen Angriff auf die Führung wagte und an Steeman vorbeiging, rutschte ihm wenig später das Vorderrad weg und er musste sich am Ende des Feldes wieder einreihen. Das gleich Schicksal, von hinten das Feld aufzuholen, ereilte auch den WM-Zweiten Tom Booth-Amos. Der Brite hatte mit einem technischen Defekt zu kämpfen und musste von der Boxengasse aus ins Rennen gehen. Huertas schaffte am Ende noch Rang    und behauptete sich somit weiter in der WM vor Booth-Amos, der auf Platz  ins Ziel kam.

Der Deutsche Christian Stange musst in der ersten Kurve nach dem Start durchs Kiesbett fahren, wie viele andere Piloten auch. Danach kämpfte sich Stange von Platz 23 aus nach vorne und erzielte mit Rang 15 seinen ersten WM-Punkt in diesem Jahr!

HIER gehts zum kompletten Ergebnis und HIER zum neuen WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.