Für die kommende Saison 2022 erhält die Supersport-WM ein neues Reglement und damit verbunden steht u.a. ein Wiedereinstieg von Ducati bevor, die mit der neuen Panigale V2 an den Start gehen werden. Jetzt gab man bekannt, dass mit Oli Bayliss ein „altbekannter Name“ dieser Rennsportserie in das WorldSBK Paddock zurückkehren wird!

Der 18-jährige Bayliss, Sohn des dreifachen Superbike-Weltmeisters und MotoGP Siegers Troy Bayliss, geht in der nächsten Saison für das Barni Racing Team an den Start. Sein Teamkollege wird der 20-jährige Italiener Luca Bernadi, womit das Team um den Teamchef Marco Barnabo voll auf die Jugend setzt! „Wir möchten uns 2022 auf junge Talente konzentrieren und ihnen für die Zukunft helfen die Champions von morgen zu werden. Sei es in der Supersport WM als auch in der Superbike Klasse“ sagte Barnabo zufrieden und fügte stolz hinzu „wir waren das erste Team, dass daran geglaubt hat die Panigale V2 wieder zurück in die Supersport-WM zu bringen und freuen uns darüber, dass das Interesse an unserem Motorrad wie auch der Meisterschaft wieder mehr aufkommt!“

Oli Bayliss kehrt nun nach einer kurzen, aber durchaus erfolgreichen Zeit der australischen Meisterschaft den Rücken. Der Australier stieg 2017 in der Supersport-300 Klasse ein und landete in den Saison 2017/2018 jeweils auf dem 4. Gesamtrang. 2019 stieg er in die Supersport Klasse ein und gewann 2020 sein erstes Rennen auf Phillip Island. Für die Saison 2021 ging es hoch in die australische Superbike Klasse, wo Bayliss in Darwin mit der Panigale V4 sein erstes Rennen in der größten Klasse gewann. Nun, 5-Jahre nach seinem Einstieg in die australische Meisterschaft, gibt Bayliss 2022 sein Debüt in der seriennahen Weltmeisteschaft!

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.