WSBK-News: König in der Superbike WM

Der 19-jährige Oliver König steigt von der Supersport300 WM direkt in die Superbike WM auf und wird in der kommenden Saison 2022 eine Kawasaki ZX10-RR im Orelac Team pilotieren!Der Tscheche ist damit der jüngste Fahrer im Feld und somit der 6. Rookie im Bunde neben Philipp Öttl (Go Eleven Ducati), Xavi Vierge (Honda), Iker Lucuona (Honda), Hafizh Syahrin (MIE Honda) und Luca Bernadi (Barni Ducati). König fuhr in den Jahren 2019-2021 in der Supersport300 WM, wo er auch im deutschen Team Freudenberg auf einer KTM antrat. Sein bestes Ergebnis erzielte König in der vergangenen Saison beim Heimrennen in Most, als er im Team „Moviso by MIE“ auf einer Kawasaki Ninja 400 zu Rang 2 fuhr, wegen eines „Penalty“ allerdings nachträglich auf Rang 3 zurückversetzt wurde. Seine erste Erfahrung in der Superbike WM sammelte er zusätzlich bei einem Wildcard Einsatz in Indonesien.
„Es ist ein wahr gewordener Traum!“ so König. „Ich kann es immernoch gar nicht glauben diesen Schritt gemacht zu haben. Ich bin sehr glücklich und Danke dem Orelac Team für das Vertrauen in mich. Ich hoffe ich kann gut abschneiden und stetig Fortschritte erzielen in meiner Rookiesaison!“

Der Saisonauftakt findet vom 08.-10. April im spanischen Motorland Aragón statt.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*