Das Rennen wurde aufgrund von Regen als WET-Race gestartet und somit stellten sich die Streckenbedingungen als äußerst tückisch heraus, was viele Fahrer leider auch am eigenen Leib durch Stürze erfahren sollten.

Darunter auch der deutsche Dirk Geiger. Der Kawasaki Pilot kam gut vom Start weg und konnte gleich in der ersten Runde die Führung übernehmen, wenngleich er sie nicht bis zum Zielstrich behauptete. Dann geschah es. Die erste Kurve, eine Rechtskurve, stellt sich in Most tendenziell als schwer anzufahren heraus und viele Fahrer verbremsten sich bislang dort in den Trainings. Geiger befand sich auf der äußeren Linie, innen probierten die Fahrer sich gegenseitig aus zu bremsen und beim Lokalmatadoren reichte der Grip am Ende des Bremsmanövers leider nicht aus. Der Tscheche verlor sein Vorderrad, stürzte und nahm mit Geiger und Sabatucchi noch zwei weitere Fahrer ins „Verderben“. Die Entschuldigung von seitens Svobodas folgte fairerweise sofort, allerdings änderte dies nichts an der Pechsträhne, welche bei Dirk Geiger damit weiter fortgeführt wurde. Einzigst er schien diesmal unverletzt geblieben zu sein.

An der Spitze indes setzte sich Marc Garcia (Yamaha) ab und hatte schnell über 3 Sekunden zwischen sich und die Gegner gebracht. Diese souveräne Führung ließ sich der Spanier auch nicht mehr abnehmen und gewann am Ende sein 3. Rennen in dieser Saison mit über 10 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Huge de Concelli. Der Kawasaki Pilot war Teil der 6er Gruppe, welche in der letzten Runde noch um die Plätze 2 und 3 kämpften, als er aus der letzten Kurve heraus das Windschattenduell gegen Alvaro Diaz (Yamaha) gewann und sich Rang 2 sicherte.

Der Freudenberg KTM Pilot Lennox Lehmann entschied sich zusammen mit Victor Steeman (Kawasaki) als einer der wenigen Piloten im Feld für einen Regenreifen und kam daher von seinem 17. Startplatz aus nicht ganz so nach vorne. Am Ende sicherte er sich mit dem 11. Rang aber wichtige WM-Punkte, während der Niederländer Steeman mit seiner Reifenwahl auf Rang 15. landete.

HIER gibt es das komplette Ergebnis und HIER ist der neue WM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.