Valentin Debise holte sich Freitag beim ersten Trainingstag der Supersport-WM in Magny-Cours den ersten Platz. 0,023 Sekunden lag der französische Wildcard-Pilot am Ende des Tages vor Federico Caricasulo.

Das Wetter spielte auf dem Circuit de Nevers Magny-Coursauch bei den Supersportlern verrückt. Das FP2 startete im Nassen, doch der Asphalt trocknete immer weiter auf. Eine rote Flagge unterbrach die Session zusätzlich. Am Ende war es der Wildcard-Fahrer und Lokalmatador Valentin Debise (GMT94 Yamaha), der das 2. Freie Training mit einem Vorsprung von nur 0,023 Sekunden als Tagesschnellster beendete.

Federico Caricasulo (Ducati) beendete den Tag auf der zweiten Position dicht gefolgt vom frisch gebackenen MotoE-Weltmeister und amtierenden Supersport-Champ Domi Aegerter. Aegerter verbrachte den Großteil der Session in der Box ging dann aber auf die Strecke, als die Bedingungen am trockensten waren, und fuhr mit einer Zeit von 1:41,915 Minuten auf den dritten Platz.

Trotz der schwierigen Bedingungen auf der Strecke beendete Adrian Huertas (MTM Kawasaki) das Training als schnellster Kawasaki-Pilot auf dem vierten Platz, nur drei Zehntel hinter Debise. Er hatte weniger als ein Zehntel Vorsprung auf Nicolo Buelga (Aruba.it Racing WorldSSP Team), der Fünfter wurde, während Jules Cluzel (GMT94 Yamaha), der vor kurzem seinen Rücktritt zum Ende der Saison angekündigt hatte, ebenfalls einen starken Tag erlebte und im FP2 Sechster wurde.

Der Este Hannes Soomer (Dynavolt Triumph), der 2020 auf dieser Strecke seinen ersten WorldSSP-Podestplatz holte, belegte den siebten Platz. Nur 0,006 Sekunden trennten ihn von Niki Tuuli (MV Agusta Reparto Corse) auf dem achten Platz, nachdem der Finne im zweiten Training eine Zeit von 1:42,580 Minuten gefahren war.

Patrick Hobelsberger landete auf Platz 30 der Zeitenliste, einen Platz vor dem Schweizer Marcel Brenner.

Hier geht es zur addierten Zeitenliste.

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.