WSBK-Thailand: Bautista mit Fabelzeit; Cortese vorne dabei

Alvaro Bautista bleibt auch in der 25-minütigen Superpole Session ungeschlagen und sicherte sich mit einer Zeit von 1:31,912sec seine erste Pole-Position in der Superbike WM!

Der Ducati Pilot blieb die ganze Session über an der Spitze und nur dahinter wechselten sich die Piloten im Kampf um die Ränge munter ab. Gut 10min vor dem Ende fuhren alle noch einmal in die Box, um sich neue Reifensätze abzuholen. Anschließend fuhren die Piloten zeitnah wieder auf die Strecke, außer der Weltmeister Jonathan Rea. Der Kawasaki Pilot ließ es auf die buchstäblich letzte Sekunde ankommen und ging erst 4 Minuten vor dem Ende wieder auf die Strecke. Somit blieb Rea nur noch eine gezeitete Runde für den Angriff auf Bautista seine Bestzeit. Dieser hatte in der Zwischenzeit eine 1:31,912ssec vorgelegt, womit er am Ende als einziger Pilot unter der 1:32er Grenze blieb, denn auch Rea verpasste anschließend mit einer Zeit von 1:32,341sec diese Grenze deutlich. Dahinter komplettierte ein gut aufgelegter Alex Lowes (Yamaha) die erste Startreihe, womit 3 unterschiedliche Marken sich auf den Spitzenpositionen befanden.

Die zweite Reihe führte schon der Deutsche Sandro Cortese an und wurde mit einer Zeit von 1:32,608sec bester Privatier, gefolgt von Leon Haslam (Kawasaki) und „Mister Superpole“ Tom Sykes (BMW). Marco Melandri (Yamaha), Eugene Laverty (Ducati), Chaz Davies (Ducati) und Michael vd Mark (Yamaha) komplettierten die Top Ten. Markus Reiterberger steigerte sich abermals von Session zu Session und lag zeitweise auf Rang 9. Am Ende gelang dem Obinger eine Zeit von 1:33,257sec welche für Startplatz 11 reichte.

Das erste Rennen wird heute um 10Uhr gestartet und LIVE auf dem frei empfangbaren Sender ServusTV übertragen. Die genauen Zeiten findet ihr HIER.

HIER das komplette Trainingsergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*