WSBK Magny-Cours: Ducati-Werksteam vereitelt Titelentscheidung

Ducati Pilot Scott Redding setzte im zweiten Lauf alles daran, Jonathan Rea den Sieg und vorzeitigen Titelgewinn streitig zu machen. Mit seinem 5. Rennsieg in dieser Saison holte der emotionale Brite das Maximum aus sich und seiner Panigale heraus und musste auf seine Mitstreiter hoffen.

Diese bestanden in diesem Rennen aus den Piloten Loris Baz (Yamaha) und seinem Teamkollegen Chaz Davies. Nachdem Redding in Runde 4 die Führung übernahm, tat sich Jonathan Rea immer schwerer den Anschluss zu halten. In Runde 11 musste der Kawasaki Pilot den Lokalmatadoren Loris Baz vorbeilassen. Dieser hatte von Platz 7 aus sich langsam seine Gegner vorgeknüpft und lag nun auf Podiumskurs bei seinem Heimrennen. 4 Runden später stand auch Chaz Davies (Ducati) bei Rea an und ging an ihm vorbei. Damit war der vorzeitige Titelgewinn pfutsch. Allerdings biss sich Rea fest und gab auf der Strecke ersichtlich nicht auf. Er wollte den Titel unbedingt in Magny-Cours sicherstellen! Für einen Angriff auf Davies reichte es aber nicht mehr und an der Spitze zeigten Redding und Baz ebenfalls Nerven bei abtrocknender Strecke und fuhren aufs Podium und zum Sieg!

Loris Baz als „einsamer Reiter“ auf dem Weg zu einem weiteren Podestplatz für das Ten-Kate Team

Michael vd Mark (Yamaha) landete auf dem 5. Rang vor Michael Ruben Rinaldi. Die junge Ducati Hoffnung war in der Anfangsphase gut bei der Musik und pendelte sich lange Zeit zwischen den Rängen 3 und 4 ein. Am Ende wurde es für ihn ein versöhnlicher 6. Platz, womit er immerhin Lowes (Kawasaki), Gerloff (Yamaha), Razgatlioglu (Yamaha) und Sykes (BMW) hinter sich ließ, welche die TopTen komplettierten.

Nun geht es in zwei Wochen zum WM-Finale nach Estoril, wo für Jonathan Rea schon im ersten Rennen die Titelentscheidung ansteht. Allerdings kennt Rea die Strecke noch gar nicht, im Gegensatz zu Scott Redding, der in der Moto2 dort schon mal gefahren ist. Umgedrehte Vorzeichen also im Vergleich zum Rennen an diesem Wochenende in Magny Cours!

HIER das komplette Rennergebnis

HIER der neue WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

1 Trackback / Pingback

  1. WSBK: So holt Rea den Titel – Superbike-World

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*